Lokalsport Mannheim

3. Handball-Liga Wichtiger Heimsieg gegen Schlusslicht

Großsachsen atmet auf

Großsachsen.Handball-Drittligist TVG Großsachsen hat sich mit einem 31:28 (14:14)-Heimsieg gegen den HSC Bad Neustadt zurückgemeldet. „Wir haben gewonnen, das zählt, und das sollte man heute auch mal feiern“, sagte TVG-Trainer Stefan Pohl: „Mit der Analyse, was wir gut oder schlecht gemacht haben, fangen wir morgen an.“

Bad Neustadt versuchte von Beginn an, Jan Triebskorn mit einer offensiven Deckung aus dem Spiel zu nehmen und hatte damit zunächst Erfolg. Nach dem 2:4 (6.) hatte sich der TVG darauf eingestellt und nutzte die entstehenden Räume konsequenter aus. Nach dem 6:4 (13.) durch Patrick Buschsieper schien die Partie den von den Germanen erhofften Verlauf zu nehmen. Doch Großsachsen brachte die Gäste durch individuelle Fehler zurück ins Spiel – 6:7 (15.). Beim 14:14 zur Pause war noch nichts entschieden.

Bad Neustadt geht die Luft aus

In Durchgang zwei entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei Großsachsen teilweise fahrlässig mit seinen Chancen umging. So führte Bad Neustadt beim 19:20 (41.) noch mit einem Tor, musste in der Folge jedoch abreißen lassen, Großsachsen drehte die Partie zum 24:22 (51.). Spätestens das 29:26 von Philipp Ulrich zwei Minuten vor dem Ende war die Entscheidung, auch weil sich die Gäste im Angriff jede Menge Zeit ließen, um abzuschließen.

Großsachsen stehen nun mit der Partie in Groß-Bieberau und dem Heimspiel gegen den Topfavoriten Großwallstadt schwierige Wochen ins Haus.

TVG: Boudgoust, Richter; Kernaja, Meiser, Triebskorn (7/3), Schulz (6), Schneider, Kadel, Straub, Kehlenbach, Reisig (2), Buschsieper (5), Hildebrandt (4), Ulrich (7).

Zum Thema