Lokalsport Mannheim

Handball, 3. Liga

Großsachsen nach Hanau

Archivartikel

Großsachsen.Die kurze Weihnachts- und Silvesterpause ist für die Drittliga-Handballer des TVG Großsachsen schon wieder vorbei, am Sonntag (17 Uhr) haben die Bergsträßer gleich das schwere Spiel bei der HSG Hanau vor der Brust. Die Hessen sind seit sechs Spielen ungeschlagen und arbeiteten sich mit 10:2 Punkten aus dem Mittelfeld wieder an die Spitze heran. Der Rückstand auf Rang drei, der zum Start im DHB-Pokal berechtigt, beträgt nur noch drei Punkte.

Der TVG blickt dagegen nach unten, wo bis zum ersten Abstiegsplatz nur sechs Punkte liegen. Die Rollen in Hanau sind daher klar verteilt, dass die HSG nicht unschlagbar ist, zeigten die „Saasemer“ aber schon beim 26:27 im Hinspiel. „Diese Niederlage ist schon lange vergessen. Wir werden am Sonntag wieder alles versuchen, um weitere wichtige Punkte zu holen. Hanau ist der klare Favorit“, sagt TVG-Trainer Stefan Pohl. Personell gab es unterdessen keine Entspannung beim TVG, nur Linksaußen Patrick Buschsieper kehrte ins Training zurück. 

Zum Thema