Lokalsport Mannheim

Golf GC-Spieler am Gewinn der St. Andrew’s Trophy beteiligt

Hammer siegt mit Europa

Archivartikel

Linna.Kontinental-Europa gegen Großbritannien und Irland – dieses prestigeträchtige Duell um die St. Andrew’s Trophy durfte in diesem Jahr auch Marc Hammer vom Golfclub Mannheim-Viernheim miterleben. Hammer sprang kurzfristig für den verletzungsbedingt ausgefallen Falko Hanisch (Berliner GC Stolper Heide) und trug im finnischen Linna zum klaren 15,5:9,5-Sieg der Festland-Europäer bei. Für die Auswahl der European Golf Association (EGA) war es der erste Sieg seit 2012 und erst der sechste Erfolg in der Trophy, die seit 1956 jährlich ausgespielt wird.

Bei seinem ersten Einsatz traf Hammer auf den Iren Robin Dawson. Der Spieler des GC Mannheim-Viernheim begann stark und führte zunächst. Das Duell war danach ausgeglichen, Hammer hatte sogar auf der letzten Bahn noch die Chance, das Match zu teilen. Hier verpasste er aber einen Birdie-Putt aus rund drei Metern. „Es war trotzdem ein gutes Match“, war Hammer mit seiner Leistung an diesem Tag zufrieden, auch wenn der Punkt an den Kontrahenten gegangen war.

Nach der Niederlage im Doppel mit dem Schweden Fredrik Nilehn steuerte Hammer in seinem abschließenden Einzel gegen den Engländer Mitch Waite mit einem geteilten Spiel immerhin noch einen halben Zähler zum Gesamterfolg der Festland-Europäer bei. th/red