Lokalsport Mannheim

Bowling Erstliga-Team aus Viernheim startet in die Saison

Heimspiel für Royal-Damen

Archivartikel

Mannheim.Die Bundesligateams aus dem Rhein-Neckar-Raum startet am 21./22. September mit ihrem ersten Spielwochenende in die neue Saison, nachdem die meisten Landesklassen bereits am Wochenende zuvor „in die Vollen gingen“.

In der 1. Bundesliga Damen hat der BC Royal Viernheim (USC) im Ludwigshafener Felix Bowlingcenter zum Auftakt ein Heimspiel und trifft wieder auf ein hochkarätiges Teilnehmerfeld, unter anderem Rekordmeister BV 77 Frankfurt (zwölfmaliger Titelträger), Titelverteidiger Radschläger Düsseldorf und Vizemeister BSC Kraftwerk Berlin.

Die Royal-Damen, die in der vergangenen Saison im Endspurt knapp die Klasse gesichert hatten, wollen auch in diesem Jahr den einzigen Erstligaplatz für die Metropolregion mit allen Kräften verteidigen. Martina Kolbenschlag geht davon aus, dass Ihre Truppe den ein oder anderen Favoriten wieder ärgern kann. „Wir wollen ja auch Spaß haben“, ist die Teamchefin optimistisch. Für Royal gehen außerdem auf Pin-Jagd: Laura Bahm, Nicole Blase, Sandra Michel und Steffi Oellien.

In der 2. Bundesliga Süd der Herren, die in Stuttgart ihre Premiere hat, will Bundesliga-Dino ABC Mannheim (TSV 1846) für den Rhein-Neckar Raum punkten. Mit ihrem routinierten Teamkapitän Oliver Blase peilen die Mannheimer wieder das Mittelfeld „mit Blick nach oben“ an. „Ziel ist eine langfristige Stabilisierung des noch im Umbruch befindlichen jungen Teams“, hofft TSV-Abteilungsleiter Dieter Jerrentrup. Neben Blase wollen Dennis Becker, Marco Beder, Mike Mank, Marcel Marschall, Alexander Rusch und Chris Seyfferle Mannheims Bowlingfarben würdig vertreten. ra

Zum Thema