Lokalsport Mannheim

Basketball MLP Academics gewinnen erstes Heimspiel

Heyden setzt Schlusspunkt

Archivartikel

Heidelberg.Erstes Heimspiel, erster Krimi. Beim 85:83 gegen die Uni Baskets Paderborn hatten die MLP Academics Heidelberg in der 2. Basketball-Bundesliga das bessere Ende für sich und entschieden die Partie vor allem über ihre Ausgeglichenheit: Gleich fünf Spieler erzielten mindestens elf Punkte. „Ich bin zufrieden mit unserer Leistung. Wir haben nicht alles perfekt gemacht, aber die Grundidee des Spiels war gut“, freute sich Academics-Trainer Branislav Ignjatovic über den hauchdünnen Erfolg.

Das 19:20 nach dem ersten Viertel drehte Heidelberg zur Halbzeit in ein 39:35. Ins letzte Viertel starteten die Academics dann mit einem 58:59 und der Schlussabschnitt wurde von einem offenen Schlagabtausch geprägt. Zwölf Sekunden vor dem Ende glich Phillipp Heyden zum 83:83 aus und nach einer Auszeit schnappte sich Niklas Würzner den Ball, bediente Heyden und der traf acht Sekunden vor Ende zum Sieg.

MLP Academics Heidelberg: Nixon (17), Würzner, Schmitt (2), Ely (15), Liyanage, Teichmann (5), Trtovac (12), Heyden (20), Jelks (11), Eberhard (3). red

Zum Thema