Lokalsport Mannheim

Ringen Ladenburg im Topduell gegen Ispringen

Hohe Hürde für ASV

Mannheim.In der Ringer-Regionalliga stehen alle drei nordbadischen Vertreter vor schweren Auswärtshürden. Tabellenführer RKG Reilingen/Hockenheim trifft auf den heimstarken KSV Tennenbronn und möchte nach dem klaren 22:10 aus der Vorrunde auch im Rückkampf erfolgreich sein. Wenige Kilometer entfernt hat es der SRC Viernheim mit dem stark abstiegsgefährdeten AV Sulgen zu tun. Gegen die Württemberger kam man auf eigener Matte nur zu einem knappen 13:12. Der Tabellenzweite KSV Schriesheim reist als klarer Favorit zur WKG Weitenau-Wieslet, die man in der Vorrunde mit 30:4 haushoch schlug.

Oberligist KSV Malsch trifft heute (20 Uhr) in eigener Halle auf den zuletzt schwachen AC Ziegelhausen. Während der KSV Hemsbach auf eigener Matte (heute, 20 Uhr) gegen den RSC Eiche Sandhofen als Außenseiter gilt, könnte die Begegnung zwischen dem KSV Ketsch und der SVG Nieder-Liebersbach (heute, 20 Uhr) spannend werden. Im Spitzenduell (heute, 20 Uhr) stehen sich Ispringen und der ASV Ladenburg gegenüber. In der Verbandsliga muss Schlusslicht SRC Viernheim II heute (20 Uhr) gegen Graben-Neudorf ran. tp