Lokalsport Mannheim

Tennis Die Mannheimerin Vanessa Pinto will mit einem außergewöhnlichen Projekt Jugendlichen aus einem sozialen Brennpunkt eine Perspektive geben

Im Einsatz für die Straßenkinder Neapels

Archivartikel

Mannheim/Neapel.Das Quartieri Spagnoli gilt als das größte Problemviertel Neapels. Armut, Perspektivlosigkeit, Kriminalität. Wer hier aufwächst, hat es oft schwer im Leben. In Vanessa Pinto, italienischstämmige Tennisspielerin aus Mannheim, reifte während eines Urlaubs der Entschluss, etwas gegen diese prekäre Situation zu unternehmen. „Es hat nichts mit den Straßenkindern zu tun, wenn die Stadt keine

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2560 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema