Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A 2 Kroaten weiter im Tabellenkeller

Jede Woche Personalpuzzle

Archivartikel

MANNHEIM.Die SG Mannheim kämpft in der Kreisklasse A2 weiter um den Klassenerhalt. Beim jüngsten 1:4 beim FV Leutershausen fühlte sich SG-Coach Josip Petrina etwas unter Wert geschlagen: „Wir waren zwischenzeitlich am 2:2 dran, haben dann aber einen Platzverweis kassiert. Am Ende ist das Ergebnis um zwei Tore zu hoch ausgefallen.“

Dennoch haben die Kroaten gegenüber der SpVgg 07 Mannheim, die derzeit den einzigen Abstiegsplatz belegt, keinen Boden verloren. Die Neuhermsheimer verloren ihre Partie beim SC Käfertal mit 2:7. Fünf Punkte beträgt nun der Vorsprung der SG Mannheim auf den direkten Verfolger. Doch auch beim Gejagten sind die Voraussetzungen alles andere als rosig. „Ich habe das Problem, jede Woche mit einer anderen Mannschaft spielen zu müssen“, beklagt Petrina ständig Ausfälle durch Urlaube oder Schichtarbeit.

Aus diesem Grund hat er im Trainingsbetrieb sein Hauptaugenmerk auf die Grundlagenarbeit konzentriert. „Wir betonen die spielerische Komponente und wollen von hinten heraus mit Ballstafetten operieren.“ Das wird auch nötig sein, denn die kommende Aufgabe gegen den SKV Sandhofen wird ebenfalls kein Spaziergang. „Es ist ein unbequemer Gegner“, sagt. Dennoch will er mit seinem Team aus einer verstärkten Defensive heraus agieren und über Konter zum Erfolg zu kommen.

„Für ein Tor sind wir immer gut– aber wir dürfen dann nicht auch welche kassieren“, macht Petrina eine ganz einfache Rechnung auf. Seine Zukunft bei der SG Mannheim ist noch nicht abschließend geklärt, doch stehen die Zeichen auf eine Fortsetzung des Engagements. „Es müssen noch ein paar grundsätzliche Dinge geklärt werden, dann würde ich definitiv zusagen.“ wy