Lokalsport Mannheim

Faustball

Käfertal erwartet anderes Kaliber

MANNHEIM.Am zweiten Spieltag der Faustball-Bundesliga empfängt der TV Käfertal am Sonntag (16 Uhr) den TV Schweinfurt-Oberndorf in der Sporthalle der Bertha-Hirsch-Schule. Nach dem lockeren Auftaktsieg gegen Unterhaugstett (5:0) erwartet den TVK ein Gegner anderen Kalibers. „Wir haben uns am vergangenen Samstag sehr gut eingespielt und souverän gewonnen. Daher gehen wir jetzt mit breiter Brust in das Spiel gegen Oberndorf“, erklärt Käfertals Nationalspieler Felix Klassen. Den TVO zählt der 26-Jährige auch ohne Weltmeister Fabian Sagstetter zu den stärksten Teams der Liga.

Sagstetter sorgte vor der Saison für ein bundesweites Medienecho, als er seine Auszeit vom Faustball bekanntgab, um sich stattdessen dem Volleyball-Bundesligisten VC Eltmann anzuschließen. „Die Jungs spielen super Faustball und gehören auch ohne Fabian zu den top Mannschaften in Deutschland“, warnt Klassen vor dem kommenden Gegner. Käfertal kann am Sonntag voraussichtlich seine derzeit stärkste Formation aufbieten. Besonders erfreulich aus Mannheimer Sicht: Angreifer Marcel Stoklasa ist nach langer Pause wieder ins Training eingestiegen. mwh

Zum Thema