Lokalsport Mannheim

Faustball TVK löst

Käfertal mühelos

Waibstadt.Zweitligameister sind sie schon, die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen ist längst in trockenen Tüchern - dennoch gaben sich die Faustballer des TV Käfertal am vergangenen Wochenende keine Blöße und setzten ihre eindrucksvolle Siegesserie fort. Am vorletzten Doppelspieltag der Saison gewannen die Mannheimer auswärts gegen den TV Waibstadt II mit 3:1 (11:3, 11:4, 6:11, 11:3), Tabellenschlusslicht TV Völklingen wurde mit 3:0-Sätzen (11:7, 11:6, 12:10) bezwungen. Damit hat der TVK nun 28:0 Zähler auf dem Konto.

Der völlig neuformierten Käfertaler Mannschaft, in der Kapitän Dominik Mondl sowie Nationalspieler Nick Trinemeier fehlten und Andreas Orzyszek sein Saisondebüt gab, genügte eine sehr durchschnittliche Leistung, um beide Partien für sich zu entscheiden. "Es ist schwer, die Konzentration immer hochzuhalten. Wir haben zweimal gewonnen und sind dabei nie in Gefahr geraten, zu verlieren", bilanzierte Trainer Leo Goth. Auch, wenn nicht jede Aktion gelungen sei, habe es die Mannschaft "im Großen und Ganzen gut gemacht." Am kommenden Wochenende sind die TVK-Faustballer spielfrei, erst am 29. Juli steht der abschließende Spieltag im hessischen Rendel auf dem Programm. (mwh)