Lokalsport Mannheim

Faustball TVK gewinnt 5:3 bei Meister TSV Pfungstadt

Käfertal nicht zu bremsen

PFUNGSTADT.Die Faustballer des TV Käfertal bleiben in der Südgruppe der Ersten Bundesliga die Mannschaft der Stunde: Beim deutschen Meister TSV Pfungstadt setzten sich die Mannheimer gestern nach einer starken Vorstellung verdient mit 5:3-Sätzen durch (11:8, 11:6, 5:11, 10:12, 11:9, 11:8, 8:11, 11:9). Damit feierten die Kurpfälzer in 2018 den fünften Sieg im sechsten Spiel. Die Zuschauer sahen ein phasenweise hochklassiges Derby mit vielen langen und umkämpften Ballwechseln, in dem Käfertal Nervenstärke bewies: So drehte die Mannschaft von Trainer Leo Goth im ersten Durchgang einen 1:7-Rückstand in eine 10:7-Führung und sicherte sich den Satzgewinn.

In dieser Verfassung dürfte dem TVK auch bei der Heim-DM am 10. und 11. März in der Mannheimer GBG Halle einiges zuzutrauen sein. Krasser Außenseiter sind die Käfertaler nicht mehr. „In Pfungstadt gewinnt man nicht alle Tage. Heute gibt es an unserer Leistung nichts zu mäkeln. Bei uns ist der Knoten geplatzt, wir wissen, dass wir jeden schlagen können. Mit jedem weiteren Sieg steigt unser Selbstvertrauen“, zog Abwehrspieler Linus Mury ein hochzufriedenes Fazit. mwh