Lokalsport Mannheim

Fußball-Landesliga Türkspor in St. Leon heute Außenseiter

Külcü hofft auf nächsten Coup

Mannheim.Für die vielleicht größte Überraschung am ersten Spieltag der Fußball-Landesliga Rhein-Neckar sorgte der FC Türkspor Mannheim. In beinahe komplett neuem Gewand besiegte das Team den hoch eingeschätzten ASV/DJK Eppelheim mit 2:0. Die Freude bei Neu-Coach Battal Külcü war groß. Doch der Trainer wollte schnell wieder in Zukunft schauen. Musste er auch. Denn schon am heutigen Mittwoch steht für den FC Türkspor das nächste Ligaspiel an. Beim VfB St. Leon sind die Mannheimer um 19.30 Uhr erneut nur Außenseiter. „Wir dürfen uns auf diesem Sieg gegen Eppelheim nicht ausruhen. Die Mannschaft hat sich für harte Wochen in der Vorbereitung belohnt, aber wir haben noch eine lange Saison vor uns. Und das nächste Finale steht für uns nun in St. Leon an. In der Vergangenheit war der VfB immer eine ganz starke Truppe. Es wird schwer“, sagte Külcü, der aber auf den gleichen Kader wie beim Coup gegen Eppelheim setzen kann. St. Leon startete mit einem 1:4 beim 1. FC Mühlhausen. Doch das muss laut Külcü nichts heißen: „St. Leon ist eine gute Mannschaft.“

Neckarau will nachlegen

Der VfL Kurpfalz Neckarau hat in Ugur Beyazal und Idris Yildirim vielleicht das neue Torjäger-Duo gefunden. Ersterer könnte durchaus den abgewanderten Lorenz Held ersetzen. Beim Auftaktsieg gegen FT Kirchheim schlug der Routinier schon zu. Beim ASC Neuenheim, der seine Saisonpremiere mit 2:3 beim Verbandsligaabsteiger SG Heidelberg-Kirchheim versemmelte, wollen die Neckarauer am heutigen Mittwoch nachlegen. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Aufsteiger FK Srbija Mannheim empfängt heute bereits um 18.45 Uhr auf eigenem Platz auf der Anlage der MTG Mannheim im Pfeifferswörth die DJK Ziegelhausen/Peterstal. Trainer Kristian Sprecakovic befand nach dem 1:2 beim Aufsteiger TSV Neckarbischofsheim: „Wir haben eigentlich ganz gut gespielt, der Gegner hat seine Chancen etwas besser ausgenutzt. Mit Ziegelhausen kommt eine erfahrene Mannschaft. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir durchaus eine Chance haben.“ Der FV Brühl, der am Wochenende spielfrei war, trifft zum Saisonauftakt zu Hause um 19 Uhr auf den FC St. Ilgen.

Zum Thema