Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A II Viernheim will alles klarmachen

Kurz vor dem Klassenerhalt

Archivartikel

VIERNHEIM.An der Tabellenspitze der Fußball-Kreisklasse A II liegt der SKV Sandhofen weiter drei Zähler hinter dem FV 03 Ladenburg. Der Verfolger kann nach Punkten aufschließen, weil die Römerstädter spielfrei sind. Voraussetzung ist ein Sieg gegen den SV Laudenbach. Das wäre ganz nach dem Geschmack von Ümit Erdem, Trainer beim Vorletzten SG 1983 Viernheim.

Die Südhessen könnten theoretisch noch auf den Relegationsrang abrutschen. „Klar richten wir den Blick noch nach unten, aber wir haben alles selbst in der Hand und bräuchten theoretisch nur noch einen Sieg für den Klassenerhalt“, sagt der Trainer. Dieser machte zuletzt aus der Not eine Tugend und stellte wegen personeller Probleme drei AH-Spieler in die Startformation. Marc Brückmann, Perica Plavcic und Valerij Sturn machten ihre Sache mehr als ordentlich und steuerten ihren Teil zum 3:0-Erfolg gegen die SG Mannheim bei. Gegen den Spitzenclub FV Fortuna Heddesheim II am vergangenen Wochenende nahm Erdem mit Jörg Brückmann gar noch einen vierten Routinier hinzu. „Da wir gegen die SG Mannheim gewonnen haben, wollte ich die Mannschaft so wenig wie möglich verändern“, erklärt Erdem.

Aufwärtstrend hält an

Das Resultat liest sich gut, gegen den Tabellenfünften sprang ein verdientes 0:0 heraus. „Man hat nicht gemerkt, wer in der Tabelle oben oder unten steht“, sah Erdem keinen Unterschied zwischen den Teams. „Wir hätten mit etwas Glück auch gewinnen können.“ Gegen den Aufsteiger SpVgg Wallstadt II, die schlechteste Rückrunden-Mannschaft, könnte die SG 1983 Viernheim am kommenden Wochenende den Klassenerhalt perfekt machen. wy