Lokalsport Mannheim

Handball, 3. Liga SGL in Nieder-Roden gefordert

Leutershausen hält Kurs

Nieder-Roden.Die SG Leutershausen ist in der 3. Handball-Liga auf einem guten Weg, ihr Saisonziel zu erreichen. Trainer Frank Schmitt hatte sein Team mit der Maßgabe in die Runde geschickt, diese mit einem deutlich positiven Punktekonto abzuschließen: „Für welchen Platz das am Ende reicht, ist zweitrangig – die Oststaffel ist ausgeglichen besetzt.“

Nach der starken Leistung beim 29:21-Erfolg gegen die SG Nußloch steht Leutershausen auf dem dritten Rang und weist – wie angepeilt – mit 28:18 Zählern ein deutlich positives Konto auf. Das will man ausbauen.

Die SGL würde ihre Verfolger mit einem Sieg bei der HSG Rodgau Nieder-Roden (Samstag, 19.30 Uhr) distanzieren. „Wir spielen gegen einen direkten Konkurrenten, diese Partie würden wir gern gewinnen“, sagt Schmitt, obwohl er weiß, dass Nieder-Roden einen schnellen Handball spielt und viele technisch gut ausgebildete Talente im Kader hat. „Es gehören immer zwei Mannschaften dazu, wie ein Spiel verläuft. Nieder-Roden stellt zu Hause eine gute Defensive. Es wäre auch kein Beinbruch, wenn man dort nicht siegen würde“, sagt Schmitt. tb