Lokalsport Mannheim

Basketball SG startet mit Sieg in die Regionalliga-Saison

Mannheim legt zu

Archivartikel

MANNHEIM.Die SG Mannheim hat in der Basketball-Regionalliga einen Traumstart hingelegt. Das Team von Trainer Markus Mosig besiegte vor 500 Zuschauern in der GBG Halle den MTV Stuttgart mit 62:51 (27:30).

„Die Rahmenbedingungen waren super, es war eine tolle Stimmung in der Halle“, freute sich Mosig: „Wir haben in den ersten beiden Vierteln den Ball gut bewegt, leider haben wir unsere Würfe nicht getroffen. Aber wir haben es geschafft, Stuttgart nicht wegziehen zu lassen. Wir sind dann immer besser ins Spiel gekommen, und in der zweiten Hälfte haben wir super verteidigt.“

Wende nach der Pause

Stuttgart führte zur Pause mit 30:27, doch in der zweiten Halbzeit intensivierten die Mannheimer ihre Defensive. Die SG ließ bis zum Schluss nur noch 21 Punkte zu. „Das war die beste Spielhälfte, die wir mitsamt der Vorbereitung bislang hatten“, sagte Mosig. Der Stuttgarter Leistungsträger Nick Mosley wurde von David Scheffels und Slawomir Klocek praktisch aus dem Spiel genommen. Er netzte gerade sechs von seinen 17 Würfen aus dem Feld ein und kam auf für ihn überschaubare 16 Zähler. „Wir wollten den Sieg einfach unbedingt”, sagte der Mannheimer Point Guard Pascal Klaehn.

Vor dem abschließenden Spielviertel lag die SG mit 47:43 (30.) in Front. Kapitän Benjamin Kaufhold hatte in der Schlussphase einen starken Auftritt. Letztlich kam die SG nach Anfangsschwierigkeiten so zu einem klaren Sieg. „Acht Spieler haben zwischen sechs und elf Punkte gemacht haben. Das war ein Schlüssel zum Erfolg, weil der Gegner sich nicht darauf einstellen konnte, wer in der Offensive abschließen würde. Der Sieg gibt Selbstvertrauen, einen Schub. Wir können in der Liga mithalten“, befand Coach Mosig.

Zum Thema