Lokalsport Mannheim

Fernsehen

Mannheim satt bei „Sport im Dritten“

Archivartikel

Stuttgart.Die SWR-Sendung „Sport im Dritten“ ist am Sonntag (21.45 - 22.30 Uhr) eine beinahe ausschließlich Mannheimer Ausgabe. So wird etwa Gernot Rohr zu Gast sein. Der Nationaltrainer Nigerias ist schließlich ein waschechter Neckarauer. Beim VfL hat er mit dem Kicken angefangen – genau bei dem Verein, der lange Jahre von seinem Vater Philipp „Fips“ Rohr, einer Mannheimer Fußball-Institution, geleitet wurde. Deshalb hat der SWR auch den Verein besucht – und im Beitrag wird deutlich, dass die Neckarauer ein außerordentliches Beispiel für gelungene Integration sind.

Ebenfalls im Studio und ebenfalls aus Mannheim: Speerwerfer Andreas Hofmann von der MTG, der erst vergangene Woche in Nürnberg Deutscher Meister wurde. Kurz vor der EM in Berlin wird er sich den Fragen der TV-Journalisten stellen. red