Lokalsport Mannheim

Baseball Suche nach einem Pitcher steht im Mittelpunkt

Mannheim Tornados stellen weitere Weichen

Mannheim.Drei Monate vor dem Start der neuen Baseball-Saison haben die Mannheim Tornados ihre Planungen weiter vorangetrieben. Chefcoach Juan Martin wird im Training von Julius Spann und Alex Szalay unterstützt, der zuletzt im Nachwuchsbereich der Heidelberg Hedgehogs arbeitete.

Auch beim Kader sieht der Bundesligist nun klarer. Gianfranco Rizzo wird erneut als EU-Werfer auflaufen, dagegen hat sich die Verpflichtung seines venezolanischen Landsmanns Yoimer Camacho zerschlagen. „Wir sind auf der Suche nach einem sehr guten ausländischen Pitcher“, betont Peter Engelhardt. Der Tornados-Präsident freut sich darüber, dass Mitch Hillert weiter das Trikot des Rekordmeisters tragen wird und Derek Romberg den Weg zurück nach Mannheim einschlägt.

Zudem haben die Tornados Augustin Tissera und Christopher Ciatti verpflichtet. Tissera ist ein 23 Jahre alter argentinischer Infielder mit italienischem Pass. Ciatti, ein Amerikaner mit kroatischem Pass, kann catchen und zudem auch im Infield spielen.

Marinez-Rückkehr ungewiss

Ob Ricky Marinez zum Bundesligisten zurückkehrt, steht in den Sternen. „Er hat einen Vorvertrag bei den Florida Marlins unterschrieben, bis April kann aber noch viel passieren. Wir stehen mit ihm in Kontakt, planen ihn derzeit aber nicht ein“, verdeutlicht Engelhardt. Marinez hatte im vergangenen Jahr bei den Mannheimern vor allem am Schlag eine gute Figur abgegeben, beim ehemaligen Trainer Sascha Lutz hatte er jedoch einen sehr schweren Stand und wurde weggeschickt. Auch mit Eduardo Miliani (Panama) steht der Verein in Kontakt. „Vollzogen ist aber noch nichts“, sagt Engelhardt.

Auf dem deutschen Spielersektor gibt es kaum Veränderungen. Bis auf Jonathan Wagner und Lucas Dickmann bleiben alle an Bord. Getrennt haben sich die Tornados zudem von Mitch Nilsson, Miguel Salud sowie den beiden Australiern Dave Kandilas und Sam Holland.

„Ich hoffe, dass wir ein Team haben werden, das um die Play-off-Plätze mitspielen kann“, sagt Engelhardt. Zum Saisonauftakt gastieren die Tornados am ersten April-Wochenende in Regensburg, den ersten Heimauftritt sieht der vorläufige Spielplan am 11. April (19 Uhr) gegen die Haar Disciples vor.

Zum Thema