Lokalsport Mannheim

Leichtathletik 16 Titel bei Seniorenmeisterschaften

Mannheimer räumen ab

Archivartikel

Helmsheim.Die stattliche Anzahl von 21 Medaillen haben Mannheimer Leichtathleten bei den baden-württembergischen Seniorenmeisterschaften geholt. Dabei gingen 16 Siege an Starter von der DJK Käfertal-Waldhof und der MTG.

Mit viermal Gold war Titelgarant Helmut Krämer (DJK) einmal mehr der erfolgreichste Starter. In der Klasse M 75 gewann er die 100 m (14,40 sec), 200 m (32,69 sec), den Weitsprung (3,90 m) und zusammen mit Wilhem Wittich, Walter Busenbender sowie Werner Wetzel auch die 4x100-Meter-Staffel in M 70 (61,51 sec). Wittich war in M 70 zudem der Schnellste auf den 100 und 200 m (15,30/33,27 sec). Dreimal ganz oben auf dem Podest stand Helga Ulrich. Sie siegte in W 60 auf den 100, 200 und 400 (14,92/30,63/70,61 sec). Kopej Tokpetowa (W 65) rundete mit Silber über 400 m (82,24 sec) den DJK-Erfolg ab.

Schardt in eigener Liga

Im Wurf war die MTG-Garde eine Klasse für sich. So sicherte sich Bettina Schardt (W 45) mit dem Diskus (41,40 m) und dem Hammer (43,54 m) souverän die Titel. Gold mit der Kugel (12,15 m) und dem Diskus (28,27) sowie Silber mit dem Hammer (35,19 m) und dem Speer (26,46 m) gewann Ellen Weller. Ihre W-50-Kollegin Sabine Scheffler war mit dem Speer (1./27,17 m) einen Tick besser, mit der Kugel (8,75 m) und dem Diskus (27,17 m) blieb sie Zweite hinter Weller. Die Ehre der MTG-Männer rettete Leif Timmermann, der in M 50 mit dem Diskus (42,60 m) und der Kugel (13,11 m) der Beste war.

Zwei Läufer vom TV Rheinau steuerten weitere vier Medaillen bei. Eberhard Thiel (M 35) gewann Silber über 1500 m (5:28,61) und Bronze über 5000 m (20:12,64 min). Ruslan Fursa (M 45) wurde Zweiter über 5000 m (21:05,69 min) und Dritter über 800 m (2:39,14 min).