Lokalsport Mannheim

Fußball Trainer verlängert in Edingen-Neckarhausen

Marco Rocca hat Lust auf mehr

Archivartikel

Edingen-Neckarhausen.Fußball-A-Ligist DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen und Trainer Marco Rocca planen eine gemeinsame Zukunft. Der 34-Jährige, der seit 2015 zunächst als spielender Co-Trainer und danach als hauptverantwortlicher Coach in der Doppelgemeinde tätig ist, verlängerte seinen Vertrag ligaunabhängig vorzeitig um ein weiteres Jahr.

„In Edingen-Neckarhausen habe ich gute Bedingungen. Nicht nur das Sportgelände, sondern auch der Kader macht Freude“, erklärte Rocca. „Ich spüre großes Vertrauen der Vorstandschaft, und die Mannschaft hat klar signalisiert, dass sie weiter mit mir an den Zielen arbeiten möchte. Hier hat mich das Gesamte überzeugt.“ In der Kreisklasse A1 belegte der Fusionsclub vor der Corona-Pause den vierten Rang und hat vier Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter KSC Schwetzingen. Den Aufstieg hat man daher in Edingen-Neckarhausen noch nicht abgeschrieben, ein Scheitern in dieser Saison wäre jedoch kein Beinbruch.

Mannschaft bleibt zusammen

„Nicht aufzusteigen, würde für uns bedeuten, dann eben noch härter und gezielter zu arbeiten. Allerdings haben wir hier keine Vereinsvorgabe und somit keinen Druck. Wir können befreit aufspielen“, sagt Rocca.

Neben ihm hat auch die komplette Mannschaft bereits ihre Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben. Daher plant der Coach von Edingen-Neckarhausen mit maximal drei Neuzugängen. Mit der Vertragsverlängerung verbindet er auch das Ziel, sich persönlich weiterzuentwickeln: „Ich möchte weitere Erfahrungen sammeln und meine Art, Fußball spielen zu lassen, verfeinern. Der Aufstieg mit den Jungs wäre natürlich grandios.“

Zum Thema