Lokalsport Mannheim

Hockey In Düsseldorf trifft der Bundesliga-Tabellenführer auf seinen direkten Verfolger / Naomi Heyn wieder mit dabei

MHC-Damen gehen das nächste Spitzenspiel an

Mannheim.Ein Spitzenspiel jagt in der Feldhockey-Bundesliga der Damen das nächste. Nachdem Tabellenführer Mannheimer HC am vergangenen Sonntag dem Titelverteidiger Club an der Alster aus Hamburg mit 2:3 unterlag, steht den Mannheimer Damen gleich das nächste Topspiel ins Haus. So tritt das Team von MHC-Damen-Coach Nicklas Benecke am Sonntag (13.30 Uhr) beim Tabellenzweiten Düsseldorfer HC an.

Beide Teams liegen nicht nur in der Gesamttabelle der Bundesliga ganz vorne, sondern auch in den jeweiligen Sechserstaffeln, in denen die Platzierungen darüber entscheiden, ob es ins Play-off-Viertelfinale (Plätze eins bis vier) oder in die Play-Downs (Plätze fünf und sechs) geht. In der Staffel A steht der MHC mit 42 Zählern ganz vorne und auch die Düsseldorferinnen können als Spitzenreiter der Staffel B (40) schon fürs DM-Viertelfinale planen.

Beide Teams wollen ihre Spitzenposition in der jeweiligen Staffel natürlich gerne festigen, da es der jeweilige Staffelsieger im Viertelfinale mit dem Vierten der jeweils anderen Staffel zu tun bekommt. „Mit Düsseldorf erwartet uns eine defensiv- und konterstarke Mannschaft. Dennoch werden wir versuchen, mit mindestens einem Punkt nach Hause zu fahren“, sagt MHC-Coach Nicklas Benecke, nachdem sein Team zuletzt in der heimischen MHC-Arena eine Punkteteilung gegen Alster trotz guter Leistung knapp verpasst hatte.

Während Sonja Zimmermann nach ihrem Unterarmbruch beim 0:0 im Heimspiel gegen den Großflottbeker THGC am vergangenen Samstag den Blau-Weiß-Roten weiterhin fehlen wird, kehrt mit Naomi Heyn voraussichtlich zumindest eine deutsche Nationalspielerin nach überstandener Verletzung in den Kader zurück. 

Zum Thema