Lokalsport Mannheim

Hockey Top-Verstärkungen vergrößern Chancen

MHC-Damen haben das Viertelfinale fest im Blick

Archivartikel

Mannheim.Die Südgruppe der Hallenhockey-Bundesliga der Damen nimmt wieder Fahrt auf. Am Samstag (16 Uhr) kommt es unter dem Fernmeldeturm zum Derby zwischen Tabellenführer TSV Mannheim Hockey und Schlusslicht Feudenheimer HC. „Wir wollen das Ergebnis zuhause gegen den FHC klarer gestalten als im Hinspiel“, betont TSVMH-Coach Carsten-Felix Müller und erinnert an den 6:4-Sieg seiner Mannschaft im ersten Duell.

„Wir müssen etwas holen“, weiß FHC-Trainer Peter Lemmen, dass der punktlose FHC im Abstiegskampf dringend Zählbares braucht. Den Schwerpunkt legt Lemmen jedoch auf das Heimspiel am Sonntag um 16 Uhr gegen Rüsselsheim.

Während der FHC mitten im Abstiegskampf steckt, winkt dem TSVMH der Viertelfinaleinzug. „Am Sonntag wartet auf uns in Nürnberg eine ganz schwere Aufgabe. Sollten wir beide Spiele am Wochenende gewinnen, wäre das Viertelfinale in Reichweite“, hat Müller auch die Partie beim Nürnberger HTC am Sonntag (11 Uhr) fest im Blick.

Auswärts-Doppelpack für MHC

Den Einzug in die Runde der besten Acht könnte auch der zweitplatzierte Mannheimer HC schon am Wochenende klarmachen, wenn er seine Begegnungen beim Rüsselsheimer RK (Samstag, 14 Uhr) und beim Münchner SC (Sonntag, 14 Uhr) für sich entscheidet. „Wir wollen zweimal gewinnen und uns damit einen Platz im Viertelfinale sichern“, ist für MHC-Coach Nicklas Benecke die Marschroute klar. „Für den RRK ist es schon die letzte Chance, um im Viertelfinalrennen zu bleiben. Der MSC ist immer gut eingestellt“, erwartet Benecke keinen Spaziergang.

Die Blau-Weiß-Roten können wieder auf Torhüterin Lisa Schneider, Cécile Pieper und Nike Lorenz zurückgreifen, die nach ihrem USA-Aufenthalt ans Neckarplatt zurückgekehrt sind. „Mit Nike Lorenz und Lucina von der Heyde haben wir ein Duo bei den fünf Nominierten für die beste U-23-Spielerin der Welt 2018, die in der Feldhinrunde bei uns aufgelaufen sind. Das freut uns sehr“, erinnert Benecke an den Rising Star of the Year Award 2018 des Hockeyweltverbandes FIH. Die Abstimmung läuft bis zum 18. Januar auf der Website www.fih.ch/global-stars/hockey-stars/2018/. and