Lokalsport Mannheim

Hockey Wichtige Spiele im Kampf um den Viertelfinaleinzug

MHC-Herren sind zum Siegen verdammt

Mannheim.Mit dem vorletzten Doppelspieltag startet die Hallenhockey-Bundesliga Süd am Wochenende in den Endspurt. Schon der Samstag hält für die Herren des Mannheimer HC ein enorm wichtiges Spiel parat, wenn die Blau-Weiß-Roten um 14 Uhr beim Spitzenreiter Münchner SC zu Gast sind.

„Wir haben nur noch Endspiele vor der Brust – das gilt ganz besonders für das Spiel in München“, sagt MHC-Trainer Matthias Becher. Sollte der Tabellendritte aus Mannheim nicht gewinnen, wäre der Einzug ins Viertelfinale wohl kaum noch machbar. „Wir rechnen damit, dass wir in München gewinnen müssen, wenn wir einen der beiden Viertelfinalplätze erreichen wollen. Die Jungs waren in der Vorbereitung auf dieses Spiel mit Vollgas dabei. Wir haben es noch selbst in der Hand“, geht Becher optimistisch ins „Endspiel“ – auch weil alle Mann an Bord sind.

Gelassenheit beim TSVMH

Den Ausgang der Partie in München wird man auch beim TSV Mannheim Hockey aufmerksam beobachten, den Viertelfinaleinzug können die auf Platz zwei stehenden Schwarz-Weiß-Roten allerdings aus eigener Kraft schaffen. „Wir stehen einen Punkt hinter dem MSC auf Platz zwei und befinden uns in einer guten Ausgangsposition“, sind für TSVMH-Coach Alexander Vörg im Kampf um den Viertelfinaleinzug am Samstag (14 Uhr) im Heimspiel gegen den noch punktlosen Tabellenletzten HTC Stuttgarter Kickers in der heimischen Primus Valor Arena daher drei Punkte Pflicht.

„Unsere Heimbilanz sieht ja auch in Bezug auf die Torausbeute ganz gut aus. Wir müssen uns aber bewusst sein, dass es für Stuttgart um alles geht, wenn sie Frankfurt im Kampf um den Klassenerhalt nicht enteilen lassen wollen“, will Vörg den Aufsteiger aus Schwaben nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Dies gilt auch für Becher, schließlich müssen die MHC-Herren am Sonntag (12 Uhr) in Stuttgart bei den Kickers antreten. „Wir nehmen jeden Gegner ernst“, betont Becher. Eine überaus schwierige Auswärtsaufgabe erwartet TSVMH-Trainer Alexander Vörg am Sonntag (13 Uhr) beim Nürnberger HTC. and