Lokalsport Mannheim

Hockey Lange Auswärtsfahrten für beide Damen-Bundesligisten

MHC kann dem TSV in München helfen

Archivartikel

Mannheim.Die Zielsetzung ist unterschiedlich, doch eines eint die beiden Mannheimer Vertreter in der Feldhockey-Bundesliga der Damen: Sowohl der deutsche Vizemeister Mannheimer HC (Samstag, 14 Uhr beim Großflottbeker THGC, Sonntag, 14.15 Uhr beim Münchner SC) als auch der TSV Mannheim Hockey (Samstag, 16.15 Uhr beim Münchner SC) müssen lange Auswärtsreisen absolvieren.

Die TSVMH-Damen haben schon ein Ligaspiel mehr absolviert, als der gastgebende MSC und momentan einen Zähler weniger auf dem Konto als München. „Das wird wahrscheinlich ein sehr enges Spiel. Wir sehen den Druck beim MSC, der aktuell nicht gut drauf ist und sich wohl nicht vorstellen konnte, etwas mit dem Abstieg zu tun zu haben. Wir hingegen haben aktuell einen Lauf und fahren mit viel Selbstbewusstsein nach München“, sagt TSVMH-Coach Carsten Felix-Müller.

Schützenhilfe im Abstiegskampf könnte dem TSV dabei Lokalrivale MHC leisten, der am Sonntag in München Favorit ist. „Ich fände es gut, wenn die TSVMH-Damen den Ligaerhalt schaffen. Dazu können wir am Wochenende etwas beitragen. Denn auch wenn wir im Hinblick auf das Europapokal-Turnier in England einige angeschlagene Spielerinnen schonen werden, bleiben am Wochenende sechs Punkte unser Ziel“, sagt MHC-Trainer Philipp Stahr mit Blick auf die Feldhockey-Europapokalpremiere der MHC-Damen vom 17. bis 20. Mai im englischen Surbiton.

„Mit den zwei Bundesligapartien am Wochenende und den drei Spielen beim EuroHockey Club Cup 2018 warten in den nächsten Tagen fünf Spiele auf uns“, sagt Stahr, der deshalb am Wochenende mit Julia Heiderhoff und Luzie Nohr auch zwei MHC-Talenten ihre Erstligapremiere ermöglichen wird.

Auch an der kommenden Saison arbeitet der Vizemeister 2017 schon fleißig, denn für Stammkeeperin Lisa Schneider, die im kommenden Sommer für ein Auslandssemester in die USA geht, hat der MHC nun die deutsche U-21-Nationaltorhüterin Karlotta Lammers ab der Spielzeit 2018/2019 verpflichtet. Die 19-jährige kommt vom Ligakonkurrenten Harvestehuder THC Hamburg ans Neckarplatt. and