Lokalsport Mannheim

Judo Heidelberg/Mannheim glaubt weiter an Klassenerhalt

Mit Moral und Einsatzwille

Mannheim.Das Judoteam Heidelberg/Mannheim hat am vorletzten Wettkampftag der 1. Bundesliga nichts zu verlieren, wenn es heute (18 Uhr) zum JSV Speyer fährt. Der Aufsteiger, der mit einem Punkt auf dem zweitletzten Platz acht liegt, hat noch nicht allen Glauben an den Klassenerhalt aufgegeben und wird voll motiviert in den Kampf mit denPfälzern gehen, die als Sechster den Verbleib im Oberhaus bereits geschafft haben.

„Aus meiner Sicht ist das eines der Duelle, das wir gewinnen können. Die Tabelle weist uns nicht gerade als Favoriten aus und wenn Speyer mit Ausländern anrückt, wird es eng. Aber wir werden alles versuchen“, setzt Trainer Stefan Saueressig auf die Moral und den Einsatzwillen seiner Männer. Auch seine Kollegin Carmen Bruckmann sieht die Judofighters Rhein-Neckar nicht chancenlos: „Einige unserer Kämpfer haben schon in der Bundesliga gekämpft. Daher ist es für uns eine besondere Ehre, in Speyer zu zeigen, dass wir es mit eigenen Leuten ganz nach oben geschafft haben.“