Lokalsport Mannheim

Leichtathletik Bei der 25. Bauhaus-Juniorengala am Wochenende zeigen auch die Lokalmatadore ihre Klasse

MTG-Sprintstars gratulieren

Archivartikel

Mannheim.Hier ein Anruf, da noch ein kurzes Gespräch, dann hatte Rüdiger Harksen alle Zusagen beisammen. „Bei der Juniorengala kommen unsere Zuschauer voll auf ihre Kosten. Sie sehen nicht nur die internationalen Stars von morgen, sondern es werden auch alle Sprintstars der MTG Mannheim an den Start gehen“, verrät der Cheforganisator des Meetings am Wochenende im Michael-Hoffmann-Stadion.

Ein Höhepunkt ist am Samstag (18.20 Uhr) die 4 x 100-Meter-Staffel, wenn das MTG-Quartett gegen die besten U-20-Teams Europas antritt. „Das ist ein hochklassiger Testwettkampf für die DM, die vier Wochen später in Nürnberg stattfindet“, betont Harksen. Die Mission in der Frankenmetropole ist klar umrissen: Die MTG will ihren Titel verteidigen – und an die Leistung des Vorjahrs anknüpfen, als die Mannheimerinnen einen Meetingrekord aufstellten. Im Vergleich zur DM 2017 wird es nur eine Änderung geben. Für die nach Leverkusen gewechselte Yasmin Kwadwo startet Jessica-Bianca Wessolly, das Gerüst bilden weiterhin Ricarda Lobe, Alexandra Burghardt und Nadine Gonska.

400 Meter unter 52 Sekunden?

„Jessica hat in dieser Saison bereits mehrfach gezeigt, dass sie richtig gut drauf ist. Wir sind auf jeden Fall gut aufgestellt“, sagt Gonska, die am Sonntag (16.50 Uhr) in ihrer Paradedisziplin über 400 Meter ihre in diesem Jahr konstant guten Leistungen bestätigen will. Am vergangenen Wochenende stellte sie beim Meeting in Tübingen in 52,06 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit auf, über kurz oder lang soll eine 51 vor dem Komma stehen – warum sollte ihr das nicht schon am Sonntag gelingen? Auf ihrer Trainingsbahn hat die 28-Jährige jedenfalls einige positive Erfahrungen gemacht: „Vor zwei Jahren habe ich in meinem ,Wohnzimmer’ meine Bestleistung über 200 Meter gefeiert.“

Die Bedingungen könnten besser kaum sein. Zum einen werden viele Freunde und ihre Familie im Michael-Hoffmann-Stadion sein, um sie anzufeuern, zum anderen misst sich Gonska mit starker Konkurrenz, die sie zu Höchstleistungen antreiben wird. „Die besten fünf Läuferinnen des Meetings in Tübingen werden auch bei uns in Mannheim starten“, erklärt Rüdiger Harksen. Das heißt, neben der Polin Iga Baumgart ist auch Amantle Montsho aus Botswana dabei. Hannah Mergenthaler von der MTG will ebenfalls ihr Bestes geben. „Für sie geht es darum, sich für einen 400-Meter-Staffelplatz bei der Heim-EM in Berlin zu empfehlen“, sagt Harksen.

Während über 100 Meter Hürden Lobe die 13-Sekunden-Marke anvisiert, startet Burghardt über 200 Meter. Wessolly und Patrick Domogala planen sogar einen Doppelstart über 100 und 200 Meter. Die Einlagewettbewerbe beginnen bei der Juniorengala am Sonntag um 15 Uhr.