Lokalsport Mannheim

Fußball Präsidentschaftskandidat des KSC muss sich gedulden

Müller steht die der Satzung im Weg

Archivartikel

Karlsruhe.Präsidentschaftskandidat Martin Müller muss eine Woche vor der Mitgliederversammlung des Zweitligisten Karlsruher SC um die Zulassung seiner Bewerbung bangen. Das bestätigte der Herausforderer von Amtsinhaber Ingo Wellenreuther am Sonntag. Der Wahlausschuss des Vereins bemängelte Müllers wirtschaftliche Verquickung mit der Immobiliengesellschaft CG Gruppe, in deren erweiterter Führungsebene

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2041 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema