Lokalsport Mannheim

Golf Spieler des GC Mannheim-Viernheim gewinnt in der Slowakei

Müllers Top-Form hält an

Archivartikel

Bora.Golf-Bundesligist GC Mannheim-Viernheim kann sich über einen weiteren Einzel-Erfolg eines GC-Akteurs freuen: So gewann Ferdinand Müller überraschend die Slovak Amateur Championship 2018 in Bora, nach dem er erst Mitte Juni bei den McNeill Open 2018 in Glashofen Dritter geworden war.

Mit Runden von 71, 70, 71 und 74 Schlägen blieb Müller am Ende zwei Schläge unter Par und siegte bei dieser offenen europäischen Amateurmeisterschaft mit zwei Schlägen Vorsprung vor seinem Mitbewerber Ondêj Melichar (CZE).

Der extrem lange Platz war bei sehr viel Wind mit bis zu 65km/h naturgemäß anspruchsvoll zu bespielen. So musste Müller alles an Können aufbieten, um das sehr knappe Duell zwischen ihm und seinem Mitbewerber aus Tschechien am Ende für sich entscheiden zu können. Nach dem neunten Loch auf der letzten Runde lagen beide Kontrahenten noch gleichauf, nach einem Birdie Müllers auf Bahn Zehn, musste Melichar auf der 14 ebenfalls ein Birdie auf seiner Scorekarte eingetragen. Das Match war wieder offen. „Aber bis zur 17 erspielte ich mir durch konzentriert gute Annäherungen zwei Schläge Vorsprung. Auf der 18 reichte mir dann ein Par“ , freute sich Müller.