Lokalsport Mannheim

Hockey, Damen MHC gewinnt Topspiel in Düsseldorf mit 1:0

Nadine Kanler wird zur Heldin des Tages

Archivartikel

Düsseldorf.Das Topspiel in der Feldhockey-Bundesliga der Damen zwischen dem Düsseldorfer HC und dem Mannheimer HC war am Sonntag das erwartet enge Duell. Letztlich markierte Nadine Kanler in der 55. Minute den Siegtreffer für den MHC. „Ein Unentschieden wäre wohl das gerechtere Ergebnis gewesen, aber da wir vielleicht diesen kleinen Tick besser waren, empfinde ich unseren Sieg zwar durchaus als glücklich, aber nicht als unverdient“, nahm Trainer Nicklas Benecke den wichtigen Dreier gerne mit. Schließlich behaupteten die Blau-Weiß-Roten damit nicht nur ihre Führung in der weniger wichtigen Gesamttabelle, sondern auch in der Staffel A.

Für die Düsseldorferinnen bedeutete die Niederlage dagegen, dass sie ihre Führung in der Staffel B an den UHC Hamburg abtreten mussten. „Wir hatten dann eben auch das Glück, das wir am vergangenen Sonntag gegen Alster nicht hatten“, erinnerte Benecke an die knappe 2:3-Heimniederlage gegen den Titelverteidiger aus Hamburg.

Bereits im ersten Viertel hatten die Gäste aus Mannheim gute Aktionen, als Julia Meffert schon nach acht Minuten Nationaltorhüterin Nathalie Kubalski im Düsseldorfer Tor zu einer Glanzparade zwang. Gut tat dem MHC-Spiel auch die Rückkehr von Nationalstürmerin Naomi Heyn. „Man hat natürlich gemerkt, dass Naomi zuletzt wegen ihrer Verletzung nicht gespielt hat. Sie ist schon sehr wichtig für uns“, lobte Benecke.

Sonja Zimmermann wird nach ihrem Unterarmbruch den Blau-Weiß-Roten dagegen wohl noch sechs Wochen fehlen. Die Zeit zum Auskurieren dürfte dabei länger ausfallen, schon am Montag ist damit zu rechnen, dass die Hallenhockey-Bundesligasaison 2020/2021 bei den Damen und Herren angesichts von Corona abgesagt wird. „Wir stehen hinter dieser Entscheidung, schließlich wird schon die Feldsaison unter besonderen Bedingungen durchgeführt und in der Halle ist das Infektionsrisiko höher. Wenn die Hallenbundesligen abgesagt werden, werden sicherlich auch die Ligen darunter abgesagt“, zeigt Nicklas Benecke Verständnis für diesen möglichen Schritt. 

Zum Thema