Lokalsport Mannheim

Handball Gegen Erlangen wollen die Eulen erste Punkte

Nächster Anlauf

Archivartikel

Ludwigshafen.Handball-Bundesligist Eulen Ludwigshafen will endlich die ersten Punkte in dieser Saison einfahren. Das Team von Coach Benjamin Matschke hat bislang alle seine Spiele verloren. Am Donnerstag treffen die Friesenheimer um 19 Uhr in der heimischen Friedrich-Eberthalle auf den HC Erlangen.

Die Bilanz der Eulen liest sich nicht gut: 0:10-Punkte. Doch vier Partien musste Ludwigshafen schon auswärts absolvieren. „Wir haben mit Kiel und Flensburg gegen zwei absolute Top-Teams gespielt. Der Bergische HC ist ebenfalls kein normaler Aufsteiger. Und auch Hannover-Burgdorf ist stark“, so Matschke. Einzig in der Auswärtspartie in Minden waren die Eulen nah am Erfolg. Doch letztlich stand eine knappe Niederlage. „Wir brauchen eine laute Halle, gegen Erlangen wollen wir zu Hause endlich punkten“, macht Matschke klar.

Weiter ohne Valiullin

Ludwigshafen muss allerdings weiter auf den russischen Rückraumakteur Azat Valiullin verzichten, der beim Spiel in Flensburg einen Kahnbeinbruch der rechten Hand erlitt. Auch Jan Remmlinger wird derzeit schmerzlich vermisst. Er wird wohl erst in der Rückrunde zurückkommen. Dennoch hofft Matschke darauf, dass sein Team gegen Erlangen lange genug mithalten kann.

„Die Ansätze zuletzt waren gut, die Entwicklung insgesamt auch. Wir hatten eben immer einige Phasen, in denen der Gegner unsere Schwächen eiskalt ausgenutzt hat. Das müssen wir versuchen, in den Griff zu bekommen“, so Matschke, der betont: „Aus dem Spiel gegen Hannover-Burgdorf können wir viele positive Aspekte, wie die gute Umsetzung des Matchplans im Angriff mitnehmen. Diese Erkenntnisse gilt es jetzt am Donnerstag, gegen Erlangen effektiv auf die Platte zu bringen. Doch der erste Sieg wird nur mit der Unterstützung von unseren Fans möglich sein. Wir müssen jeden, der dem Verein wohlgesonnen ist, mobilisieren.“

Der HC Erlangen hat aus den bisherigen fünf Partien erst eine gewonnen. Die Franken sind also keine Übermannschaft. Vielleicht klappt es am Donnerstag ja wirklich mit dem ersten Eulen-Erfolg.