Lokalsport Mannheim

Handball, Dritte Liga SGL verliert Saisonfinale in Bad Blankenburg

Nur Mantek ragt heraus

Archivartikel

Bad Blankenburg.Die Saison in der 3. Liga Ost ist vorbei, und die SG Leutershausen beendet sie auf Rang sechs der Tabelle. In der letzten Partie der Spielzeit unterlagen die Roten Teufel bei Absteiger HSV Bad Blankenburg mit 25:31 (12:13). „Es war trotzdem ein gutes Spiel. Wir haben die Möglichkeiten, die wir mit unserem sehr dezimierten Kader heute hatten, ausgeschöpft”, sagte ein gut gelaunter Coach Marc Nagel nach der Partie.

Eine gute dreiviertel Stunde lang gestaltete Nagels Rumpftruppe das Spiel offen. Allenfalls leicht lag Bad Blankenburg vorne. „Wir hätten nach unserer eigenen 16:15-Führung noch einen drauflegen sollen, dann hätten wir das Spiel vielleicht gedreht. Dann haben wir aber gleich wieder den Ausgleichstreffer bekommen – na gut”, ließ Nagel sich nach seinem letzten Auftritt als SGL-Trainer keine grauen Haare mehr wachsen.

Aufseiten der SGL war es vor allem Ernst Mantek, der seinem Team Treffer bescherte: Insgesamt elf Mal traf der Spieler mit der Nummer 37 an diesem Abend. Erst ab der 50. Minute zeigte sich so etwas wie eine Vorentscheidung. Die Gastgeber zogen durch drei Tore durch Große, Brand und Iffert in weniger als zwei Minuten auf 25:21 davon. Nach einer SGL-Auszeit sorgte Mantek zwar zunächst für den Anschlusstreffer, die Hausherren konterten aber umgehend. Einer eigenen Auszeit ließen sie ein weiteres Tor folgen - 27:22 (55.). Zwar traf Ernst Mantek noch einmal für die Bergsträßer, die nun aber wieder einen Dreierpack des HSV verkraften mussten. 30:23 hieß es knapp drei Minuten vor der Schlusssirene, damit war das Spiel gelaufen.

SG Leutershausen: Hübe, Döding – Jäger F. (1), Rolka (4), Stippel (3), Jäger P. (2), Ruß (3), Schwarz, Gasser (1), Herbert, Mantek (11). rkü/red