Lokalsport Mannheim

Handball-BW-Oberliga Heddesheim beim TSV Blaustein

Ohne Druck zum Primus

Archivartikel

Heddesheim.Eine ordentliche Leistung, mit der man selbst zufrieden sein kann, das ist das Ziel der Oberliga-Handballer der SG Heddesheim. Alles andere wäre auch vermessen, wenn die Nordbadener heute um 17 Uhr beim Tabellenführer TSV Blaustein antreten müssen. Während die SGH nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt hat, haben die Gastgeber mit zwei Punkten Vorsprung die besten Karten im Kampf um den Titel und den damit verbundenen Drittliga-Aufstieg.

Dass die Heddesheimer auch den Spitzenteams der Liga das Leben schwermachen können, zeigten sie am vergangenen Wochenende bei der knappen 28:29-Niederlage gegen den ambitionierten Liga-Vierten Köndringen/Teningen. Und noch deutlicher im Hinspiel gegen Blaustein: Damals sorgten sie mit einem 29:27-Erfolg für eine faustdicke Überraschung. „Aber das war zu Hause. Auswärts ist das noch einmal was ganz anderes“, erklärt Thomas Schmid von der Sportlichen Leitung der SGH. „Blaustein wird sicherlich auf Revanche aus sein und uns auf keinen Fall unterschätzen. Wir wollen uns teuer verkaufen, können ohne Druck aufspielen. Dass wir in den verbleibenden Spielen noch Punkte holen wollen ist klar, aber wohl eher gegen andere Gegner.“

Personell hat sich bei der Mannschaft von Trainer Martin Doll gegenüber dem vergangenen Wochenende nichts geändert. me