Lokalsport Mannheim

Volleyball VSG-Damen unterliegen in Ludwigsburg

Ohne letzte Bereitschaft

Archivartikel

Ludwigsburg/Mannheim.Nichts war’s mit der ersehnten Punkteausbeute: Sowohl die Regionalliga-Volleyballerinnen als auch die Oberliga-Herren der VSG Mannheim DJK/MVC verloren ihre Spiele mit 1:3. Die Herren bleiben trotz der Heim-Pleite gegen den Tabellennachbarn TV Kappelrodeck (25:17, 22:25, 22:25, 19:25) immerhin Siebter, die Damen sind nach der Niederlage beim bislang Achten MTV Ludwigsburg auf Rang acht abgerutscht.

In einigen Phasen des Spiels zeigten die Kampfstörche, was in ihnen steckt. Ihre stärksten Momente hatten sie im zweiten Satz, den sie dank platzierter Angriffe und guter Abwehrleistungen auch mit 26:24 gewannen. Doch in den übrigen Durchgängen (18:25, 15:25, 12:25) reichten die wenigen gelungenen Aktionen nicht aus. Das Spiel der Mannheimerinnen war oft zu langsam und sie schienen nicht bereit, den letzten Schritt zu gehen.

Die Wiedergutmachung am Samstag, 8. Februar, vor eigenem Publikum in der Berta-Benz-Halle (20 Uhr) dürfte schwer fallen, denn dann kommt der Tabellendritte Förderverein Tübinger Modell. Dagegen haben die Herren am Samstag bei Schlusslicht FT 1844 Freiburg beste Chancen, dreifach zu punkten. sd

Zum Thema