Lokalsport Mannheim

Radsport John Degenkolb konzentriert sich bei der 102. Flandern-Rundfahrt auf eine Helferrolle

Paris-Roubaix im Fokus

Archivartikel

Oudenaarde.John Degenkolb erwies sich als guter Teamkollege und treuer Helfer bei „Flanderns Schönster“. Ohne große eigene Ambitionen war der Radprofi aus Oberursel bei der 102. Auflage der Flandern-Rundfahrt am Ostersonntag in Belgien an den Start gegangen. Am Ende konnten sich Degenkolb und sein US-Team Trek-Segafredo über den zweiten Platz des jungen Dänen Mads Pedersen freuen.

Zwölf Sekunden

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2923 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00