Lokalsport Mannheim

Fußball Kreisligist in Weinheim mit dem Rücken zur Wand

Phönix hilft nur ein Sieg

Mannheim.Mit drei Nachholspielen unter der Woche werden die Tabellen im Fußballkreis weiter zurechtgerückt. In der Kreisliga tritt am Donnerstag (18:30 Uhr) der MFC Phönix Mannheim bei der TSG 62/ 09 Weinheim II an. Für das Schlusslicht geht es an der Bergstraße um die letzte theoretische Chance auf den Klassenerhalt.

„Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Wir werden und müssen alles mobilisieren, um in Weinheim von Anfang an unsere minimale Chance zu wahren“, erklärt Phönix-Trainer Ayhan Özdemir, der mit erheblichen personellen Problemen kämpfen muss und beim Gastgeber Anleihen aus dem Verbandsliga-Kader befürchtet. Im Falle einer Niederlage wäre der MFC Phönix bereits rechnerisch abgestiegen. Auch der VfB Gartenstadt II benötigt noch ein paar Zähler, um ans rettende Ufer zu kommen. Die Gelben Bären sind ebenfalls morgen (19 Uhr) beim TSV Amicitia Viernheim gefordert.

Bereits am Mittwoch (19 Uhr) tritt der SV 98/07 Seckenheim, der am vergangenen Sonntag zum ersten Mal seit dem dritten Spieltag wieder einen direkten Abstiegsplatz verlassen hat, beim SC Olympia Neulußheim an und würde den Trend gerne fortsetzen.