Lokalsport Mannheim

Leichtathletik Silber im Stabhochsprung bei Jugend-DM

Pröbstle überzeugt

Archivartikel

Ulm.Stabhochsprungtalent Louis Pröbstle von der MTG Mannheim wuchs bei den deutschen Jugendmeisterschaften (U 18) über sich hinaus und gewann mit neuer Bestleistung von 4,90 m die Silbermedaille. Innerhalb von einem Jahr verbesserte sich der 17-Jährige um 90 Zentimeter, erst vor zwei Wochen hatte er sich auf 4,56 m gesteigert. Der Schützling von Coach Alex Rupp pokerte hoch. Nachdem er bei übersprungenen 4,75 m Silber schon sicher hatte, ließ er nach ungültigen Versuchen über 4,80 m und 4,85 m die 4,90 auflegen, um die Chance auf den Titel zu wahren. Er schaffte die neue Höhe, die auch badischer Rekord und Bundeskadernorm bedeutet, doch Gold blieb ihm versagt. Allerdings ist Pröbstle endgültig in der deutschen Spitze angekommen, rangiert in der DLV-Bestenliste nun hinter dem deutschen Meister Finn Torbohm (Leverkusen/5,00 m) auf Platz zwei. „Ich habe diese Entwicklung zwar erwartet, aber dass es so schnell gehen würde, überrascht auch mich. Unser langfristiger Plan geht auf“, freute sich Trainer Rupp.

Es war die einzige Medaille der kleinen MTG-Delegation, doch es gab noch einige gute Finalplatzierungen. So verpasste in der U 20 Robin Ganter auf den 200 Metern das Treppchen als Vierter (21,69 sec) nur knapp, auf der halben Distanz wurde er Siebter (10,75 sec). Dreispringer Mathis Hager erreichte Rang acht (14,04 m). In der U 18 sicherte sich Omar Alqawati Rang fünf mit dem Hammer (57,80 m), Maximilian Richter holte Platz sechs mit der Kugel (18,25 m), Weitspringer Niklas Ludwig wurde Achter (6,48 m). sd

Zum Thema