Lokalsport Mannheim

Fußball-Relegation

PSV rettet noch ein 4:4

LAUDENBACH.Der Polizei SV Mannheim hat am ersten Spieltag der Relegationsrunde um den Aufstieg in die A-Klasse einen Teilerfolg erzielt. Gegen den VfL Hockenheim, Vizemeister der Kreisklasse B1, erzielten die Schützlinge von Trainer Christian Wroblewski ein 4:4-Remis. Dennis Shackley (29., 68.), Isaac Osunde (45.+2) und Yannik Kramer mit einem Kopfball in der Nachspielzeit (90.+2) waren für die Mannheimer, die im zweiten Durchgang trotz großer Hitze den 2:4-Pausenrückstand wettmachten und die größeren Kraftreserven hatten, erfolgreich.

„In der ersten Hälfte waren wir noch im Tiefschlaf und haben in der Defensive zu einfache Ballverluste gehabt“, resümiert PSV-Coach Wroblewski. „In der zweiten Halbzeit haben wir dann den Fußball gespielt, den wir können, und vom Zeitpunkt her glücklich noch das 4:4 gemacht.“

Bereits am Mittwoch (19 Uhr) wird die Aufstiegsrunde mit der Partie des VfL Hockenheim gegen den SV Laudenbach auf dem Platz des Polizei SV Mannheim an den Sellweiden fortgesetzt. Nur der Punktbeste der Dreierrunde steigt in die Kreisklasse A auf.