Lokalsport Mannheim

Fußball-Verbandsliga Heddesheim mit Kantersieg, VfR nur 1:1

Rasenspieler lassen Punkte liegen

Archivartikel

MANNHEIM.In der Fußball-Verbandsliga Nordbaden kam der VfR Mannheim gestern zu Hause gegen den FC Zuzenhausen nicht über ein 1:1 hinaus. Auch der VfB Gartenstadt spielte in Mutschelbach Remis. Die Gelben Bären mussten damit die Tabellenführung an den punktgleichen SV Sandhausen II abgeben. Fortuna Heddesheim feierte bereits am Samstag einen Kantersieg.

VfR Mannheim – Zuzenh. 1:1 (0:0)

Im fünften Heimspiel gab es den ersten Punktverlust für den VfR Mannheim. Die Rasenspieler versuchten, von Beginn an Druck zu machen, doch der FC Zuzenhausen hielt gut dagegen. FC-Spieler Christopher Wild zwang den Mannheimer Keeper Marcel Lentz zu einer Glanzparade (28.). Praktisch mit dem Halbzeitpfiff hatte der VfR Pech, als der Zuzenhausener Tobias Keusch unabsichtlich den Ball an den Pfosten des eigenen Gehäuses lenkte (45.). Marcel Gessel schoss dann die Rasenspieler mit 1:0 (69.) in Front. Marcel Haffa scheiterte mit einem Kopfball am FC-Keeper Sven Lissek (77.). Kurz danach bekam die VfR-Abwehr den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum. Dominik Zuleger kam zum Abschluss und erzielte das 1:1 (82.). Dabei blieb es. vfr

Mutschelb. – Gartenstadt 1:1 (0:1)

Es war letztlich ein leistungsgerechtes Unentschieden. Der VfB Gartenstadt ging in der 34. Minute durch den Treffer von Andreas Adamek mit 1:0 in Front. Die Platzherren spielten aber stets auf Augenhöhe mit. Dennis Klemm gelang der nicht unverdiente Ausgleich zum 1:1 (65.) für den ATSV Mutschelbach. Der VfB war danach darauf bedacht, mit dem einen Punkt nach Hause zu kommen. vfb

Heddesheim – HD-Kirchh. 7:1 (0:0)

Bereits in der ersten Halbzeit hatte Fortuna Heddesheim eine Vielzahl von Torchancen. Unter anderem traf Salih Özdemir (6.) nur die Querlatte. Kurz nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte gelang Cihad Ilhan nach einer Ecke das 1:0 (49.). Acht Minuten später ließ Ilhan drei Gegenspieler stehen und schoss zum 2:0 ein (57.). Hassan Tiryaki verkürzte für die SG Kirchheim auf 1:2 (63.). Doch das Tor war der Startschuss für eine furiose Offensivphase der Heddesheimer. Ilhan (74., 78.), John Malanga mit einem 30-Meter-Freistoßtor (81.) sowie Simon Tüting (85.) und Enis Baltaci (89.) erzielten weitere Treffer für die Fortuna, die damit auf den dritten Tabellenrang vorrückte. fvh