Lokalsport Mannheim

Wasserball Verstärkungen für den Zweitligisten

Rolko zurück zur SGW

Archivartikel

Mannheim.Nach vier Jahren kehrt Wasserballer Lukas Rolko Hannover den Rücken und wechselt zurück zu seinem Heimatverein SGW Leimen-Mannheim. Der 19-Jährige ist ein waschechter Leimener und hat bis zur U15 alle Jugendteams der SGW durchlaufen. Nach dem größten Erfolg der SGW im Jugendbereich, dem Gewinn des U-15-Pokals 2014, suchte Rolko eine neue Herausforderung bei den White Sharks aus Hannover. In vier Jahren bei den Sharks konnte der Jugendnationalspieler insgesamt vier deutsche Meistertitel ( jeweils zwei Mal U17 und U19) gewinnen, etablierte sich in der U-19-Nationalmannschaft und wurde fester Bestandteil des Bundesligakaders.

„Ich habe mich dazu entschlossen, meinen Fokus vom Leistungssport zum Berufsleben zu verlagern und somit auch wieder von Hannover nach Heidelberg zu ziehen, um dort meine Ausbildung zu beginnen. Zudem freue ich mich, wieder unter meinem alten Jugendtrainer Timo Sona spielen zu dürfen und gemeinsam mit meinem Heimatverein die 2. Wasserballliga Süd zu rocken. Ich freue mich schon tierisch auf die neue Saison“, sagte Rolko. SGW-Spielertrainer Timo Sona freut sich ebenfalls über die Rückkehr seines früheren Schützlings: „Luki hat in den vier Jahren bei Sharks viel lernen können.“