Lokalsport Mannheim

Baseball Zwei Niederlagen bei den Haar Disciples

Rückschläge für Tornados

Archivartikel

MANNHEIM.Die Baseballer der Mannheim Tornados haben zwei herbe Dämpfer hinnehmen müssen. Die Wirbelwinde verloren beide Partien bei den Haar Disciples. Das Team von Spielertrainer Saschas Lutz rutschte dadurch in der Bundesliga Süd auf den dritten Tabellenplatz ab, Spitzenreiter Mainz Athletics hat den Vorsprung ausgebaut.

Am Samstag unterlagen die Tornados den Disciples mit 4:8. Pitcher Gianfranco Rizzo erwischte nicht seinen besten Tag und gab acht Hits und sieben Runs ab. Drei der vier Mannheimer Punkte resultierten aus Homeruns. Dominik Höpfner, David Kandilas und Tomas De Wolf schlugen den Ball über den Zaun.

Im zweiten Duell kassierten die Tornados am Sonntag eine knappe 7:8-Niederlage. Die Disciples erzielten alle Runs ab dem sechsten Inning. Der gefeierte Matchwinner bei den „Jüngern“ war Lukas Steinlein. Der Nationalspieler schlug mit seinem Walk-Off-Single im neunten Inning nicht nur den siegbringenden Punkt ins Ziel, sondern hielt als Reliever in zwei Innings die Mannheimer punktlos. Die Tornados waren mit 3:0 in Führung gegangen, Haar glich im sechsten Inning zum 3:3 aus. Die Mannheimer konterten mit vier Runs zum 7:3 (7.), doch die Bayern drehten die Partie. bol