Lokalsport Mannheim

Fußball-Verbandsliga VfR Mannheim lässt beim 1:1 gegen Durlach-Aue zu viele Möglichkeiten aus / Heddesheim und SVW II retten jeweils ein Remis, VfB gewinnt

Salto-Jubel und vergebene Chanen

MANNHEIM.In der Fußball-Verbandsliga hat der VfR Mannheim gegen die SpVgg Durlach-Aue nur 1:1 gespielt. Aufsteiger SV Waldhof II holte den ersten Punkt. Der FC Astoria Walldorf II übernahm die Tabellenführung.

VfR – Durlach-Aue 1:1 (1:0)

Mit der ersten Torchance des Spiels brachte Marcel Gessel den VfR mit 1:0 in Front. Der Rasenspieler fasste sich aus 18 Metern ein Herz und traf. Danach verpassten die Mannheimer das zweite Tor, das rächte sich. In der 56. Minute bekam Durlach-Aue einen Foulelfmeter zugesprochen. Noah Böhm verwandelte sicher zum 1:1 (57.). Im zweiten Durchgang war der VfR besser. Doch die Platzherren erspielten sich nur wenige klare Chancen. Der eingewechselte Yannick Schneider hatte noch die beste Möglichkeit, er scheiterte jedoch am Durlacher Torhüter Dirk Naumann (82.). In der Nachspielzeit hatten die VfR-Akteure dann Pech, dass ein Durlacher noch auf der Linie rettete (90.+1).

Spielberg – SV Waldhof II 3:3 (2:1)

Beim Oberligaabsteiger geriet der Neuling schon früh in Rückstand. Vor 300 Zuschauern brachte David Veith Spielberg mit 1:0 (3.) in Front. Doch der SVW II glich durch einen Foulelfmeter von Neuzugang Sandro Löchelt zum 1:1 (19.) aus. Edmond Kapplani sorgte aber noch vor der Pause für das Spielberger 2:1 (35.) und nach dem Seitenwechsel erhöhte Giuliano Krahl auf 3:1 (55.) für die Platzherren. Doch nach der Roten Karte für den Spielberger Stefan Müller (67.) kippte das Duell. Klemend Azizi (80.) und Filip Vlahov (87.) trafen noch für den SVW II.

Mutschelb. – Heddesheim 3:3 (1:1)

In einem packenden Spiel zweier Titelmitfavoriten durfte die Fortuna ein bisschen mehr jubeln. Sebastian Weizel köpfte den ATSV mit 1:0 (21.) in Führung. In der Folge drückten die Heddesheimer auf den Ausgleich. Nach einem langen Ball kam Andreas Adamek zum 1:1 (43.). Nach der Pause erzielte Andreas Lerchl (53.) das 2:1. Adamek vergab dann die Chance zum 3:1 (69.). Nach einem Fehler von Fortuna-Keeper Mario Miltner schoss Christof Leiss die Mutschelbacher zum 2:2 (75.). Und sechs Minuten vor Schluss staubte der ATSV-Spieler zum 3:2 (84.) ab. In der Schlussphase warf Heddesheim alles nach vorne: In der 89. Spielminute verwandelte Adamek einen Handelfmeter zum 3:3. Dabei blieb es, denn Leiss vergab die letzte Chance des Spiels (90.+3).

Bruchsal – Gartenstadt 0:1 (0:1)

Zweiter Sieg im zweiten Spiel für die Gelben Bären. Patrick Geissinger erzielte bereits in der 3. Spielminute das Tor des Abends. Bruchsal spielte ab der 9. Minute nur noch mit neun Feldspielern. Der VfB verschoss danach zwei Elfmeter durch Tim Krohne (9.) und Marcel Abele (80.). bol

Zum Thema