Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisliga Rheinau gewinnt nur 1:0 gegen Friedrichsfelder Germanen / Berkan Demiröz trifft fünfmal für Hochstätt Türkspor /SV Enosis übernimmt Spitze

SC Rot-Weiß tonangebend, aber nicht zwingend

Mannheim.Überraschung in der Fußball-Kreisliga: Nach vier Siegen in Folge kassierte Spitzenreiter Ladenburg gegen Aufsteiger Neckarau die erste Niederlage und machte Platz für den SV Enosis. Rheinau ist nun Dritter.

Rheinau – Friedrichsfeld 1:0 (1:0)

Gegen defensiv stark verbesserte Germanen war der SC Rot-Weiß Rheinau zwar tonangebend, versäumte es aber, die Führung auszubauen. Das hätte sich beinahe gerächt, denn gegen Ende wurde Friedrichsfeld auch offensiv besser und verpasste knapp den Ausgleich.

Hochs. Türk. – Reilingen 5:1 (3:1)

Der FC Hochstätt Türkspor dominierte von Beginn an, vom SC Reilingen kam wenig. Torjäger Berkan Demiröz erwischte einen guten Tag, verwandelte alle seine fünf Chancen und führt nun die Liste der Top-Torschützen an.

Wallstadt – Lindenhof 5:2 (1:1)

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, in der beide Teams etliche Chancen vergaben, kam die SpVgg Wallstadt besser aus der Pause als der MFC Lindenhof. Dank der deutlichen Leistungssteigerung geht der Sieg Wallstadts in Ordnung.

VfR Ma. II – Gartenst. II 1:0 (1:0)

Der VfR Mannheim spielte zwar gegen einen kämpferisch starken VfB Gartenstadt viele Chancen heraus, verwertete aber nur eine einzige. Gegen Ende hatte der VfR Glück, denn der VfB war nah dran am Ausgleich.

Leutershaus. – Plankst. 2:1 (2:0)

Der FV Leutershausen hatte über weite Strecken mehr vom Spiel, doch die TSG Eintracht Plankstadt sorgte nach dem Anschluss zum 2:1 (50.) noch einmal für Nervenkitzel. Zumal der FVL in der Endphase fünf Hochkaräter vergab.

Schwetz. – Hemsbach 2:0 (2:0)

Die erschreckend schwache Partie hätte keinen Sieger verdient, aber der KSC Schwetzingen nahm wenigstens zwei Gastgeschenke der SG Hemsbach an.

SV Enosis – Hockenheim 1:0 (0:0)

In einer fairen Begegnung machte Schlusslicht FV Hockenheim dem neuen Spitzenreiter das Leben schwerer als erwartet. Enosis hatte zwar mehr Ballbesitz, machte daraus aber zu wenig.

Neckarau – Ladenburg 4:2 (1:1)

Nach einem leistungsgerechten Remis zur Halbzeit kam Aufsteiger TSV Neckarau wacher aus der Kabine und ging in Führung. Nach dem 1:3-Rückstand machte Primus FV Ladenburg auf, doch der TSV ließ nichts mehr anbrennen.

Ilvesheim – Viernheim 1:1 (0:0)

Zwei gut stehende Defensiven zweier sehr disziplinierter, bestens eingestellter Teams ließen wenig Chancen zu. Insofern ist das Remis zwischen der Spvgg Ilvesheim und dem TSV Amicitia Viernheim korrekt.

Zum Thema