Lokalsport Mannheim

Tennis

Schunk zahlt Vertrauen zurück

Orlando.Nastasja Schunk hat sich nach ihrer langen Verletzungspause endgültig zurückgekämpft und zusammen mit Mara Guth und Julia Middendorf beim Finale des Junior Fed-Cups in Orlando (USA) Rang vier belegt. Das Turnier gilt als inoffizielle Junioren-WM.

Weil Schunk bei den beiden Vorrunden noch pausierte, rechnete die 16-Jährige Tennisspielerin von der MTG Blau-Weiß Mannheim gar nicht damit, dass sie von Bundestrainerin Jasmin Wöhr für die Endrunde der besten 16 Teams berücksichtigt werden würde. Mit drei Siegen bei vier Einsätzen rechtfertigte sie aber das in sie gesetzte Vertrauen.

Das DTB-Trio qualifizierte sich als Gruppensieger vor Kanada, Marokko und Serbien für die Runde der besten Acht und hatte nach dem Erfolg gegen Frankreich sogar eine Medaillenchance. Doch im Halbfinale musste sich die deutsche Auswahl erst dem späteren Sieger USA und dann dem letztlich drittplatzierten Russland geschlagen geben. Zweiter wurde Tschechien. 

Zum Thema