Lokalsport Mannheim

Fußball Rapid Wien scheitert

Schuss an Pfosten statt ins Glück

Archivartikel

Lwiw.Nur wenige Zentimeter trennten Rapid Wien in der Nachspielzeit von der Champions League, hochkarätigen Gegnern und einer millionenschweren Mehreinnahme. Hätte Stürmer Philipp Prosenik unmittelbar vor dem Abpfiff in Lwiw seinen Schuss nur etwas weiter rechts platziert - der Einzug in Europas Fußball-Königsklasse wäre perfekt gewesen. Doch Prosenik setzte den Ball an die "Außenstange", wie die

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2049 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00