Lokalsport Mannheim

Fußball Verbandsligist im BFV-Pokal beim FC Zuzenhausen

Schweres Los für den VfB

Archivartikel

MANNHEIM.Das Teilnehmerfeld der Mannschaften aus dem Mannheimer Fußballkreis im Badischen Verbandspokal hat sich nach der ersten Hauptrunde bereits deutlich dezimiert. Am kommenden Wochenende steht bereits die zweite Runde an, in der der TSV Amicitia Viernheim den Auftakt macht. Der Kreisligist empfängt bereits am Samstag (15:30 Uhr) den Landesligisten TSV Kürnbach. Der Verbandsligist FV Fortuna Heddesheim trägt hingegen die Favoritenrolle, wenn er beim Heidelberger Kreisligisten FC Badenia St.Ilgen seine Visitenkarte abgibt.

Ein interessantes Duell auf Augenhöhe erwartet den Verbandsligisten VfB Gartenstadt, der beim Ligakonkurrenten FC Zuzenhausen antreten muss. „Es ist kein einfaches Los. Zuzenhausen ist ein Gegner, der tief steht und schnell umschaltet“, warnt VfB-Trainer Dirk Jörns. „Daher müssen wir gut organisiert stehen.“ Bis auf Daniel Zahnleiter und Zlatko Mikic kann Jörns auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Der Kreisliga-Meister SG Hemsbach muss zum künftigen Ligakonkurrenten VfB St. Leon reisen. Keine Blöße geben will sich der VfR Mannheim beim A-Ligisten SV Rohrhof. Hauptspieltermin ist wieder Sonntag, 17 Uhr. wy