Lokalsport Mannheim

Basketball-Regionalliga Wichtiges 93:84 in Langen

SG beendet den Fluch

Mannheim.Der Knoten ist geplatzt: Die Basketballer der SG Mannheim feierten mit dem 93:84 (50:38) beim TV Langen ihren ersten Auswärtssieg in der Regionalliga Südwest. „Wir haben den Ball sehr gut laufen lassen und uns viele freie Würfe erspielt. Alex Kuhn und Benjamin Kaufhold haben uns dann in eine gute Ausgangslage gebracht”, sagte Coach Markus Mosig nach dem wichtigen Erfolg im Kampf um den Ligaverbleib: „Es war nicht vorhersehbar, dass wir gegen den Ligafünften gewinnen würden. Deshalb sind wir super happy.“

Die Mannheimer entschieden das erste Viertel mit 20:15 (10) für sich und zogen bis zur Halbzeit auf 50:38 weg. „Das war sowohl offensiv als auch defensiv richtig gut, was die Mannschaft in der ersten Halbzeit gezeigt hat“, befand Mosig. Im dritten Viertel kam Langen dann zwar auf 66:62 (30.) heran. Im Schlussabschnitt bauten die Mannheimer den Vorsprung aber wieder auf. Vor allem weil ein Spieler bei Langen nicht richtig zum Zug kam.

„Unsere beiden Center Arvydas Vaitiekus und Tobias Faller haben eine starke Verteidigung gegen den Langener Top-Scorer Edward gespielt”, freute sich Mosig. Edward, der diese Saison im Schnitt 25 Punkte und zwölf Rebounds pro Partie erzielte, blieb mit 16 Punkten und sieben Rebounds unter seinen Möglichkeiten.

Kuhn sammelt 24 Punkte

Bei der SG waren Alex Kuhn (24), Tobias Faller (23) und Kapitän Benjamin Kaufhold (22) die treffsichersten Spieler. „Das war eine Wahnsinns-reaktion auf die frustrierende Niederlage gegen Tübingen“, sagte Mosig. Die SG-Korbjäger verbesserten sich durch den Sieg auf Platz elf. Am Sonntag, 8. Dezember, läuft das Team gegen den Tabellenzweiten TV Idstein auf. Ab 12 Uhr gibt es beim Weihnachts-Special ein buntes Rahmenprogramm in der GBG Halle am Herzogenried. bol

Zum Thema