Lokalsport Mannheim

Fußball-Kreisklasse A II MFC Phönix Mannheim hat seinem Tabellennachbarn nach einem Doppelschlag kurz vor der Pause nichts mehr entgegenzusetzen

SG Croatia entscheidet das Derby für sich

Archivartikel

Mannheim.Am siebten Spieltag der Fußball-Kreisklasse A, Staffel II, hat Sandhofen durch einen 9:1-Kantersieg die Tabellenführung verteidigt. In einem Spiel mit insgesamt drei Elfmetern besiegte Weinheim den Tabellenzweiten aus Schriesheim und wahrt damit den Anschluss an den Tabellenführer Sandhofen.

SG Mannh. – MFC Phönix 2:0 (2:0)

Im Duell der punktgleichen Mannheimer Mannschaften setzte sich die SG Mannheim durch einen Doppelschlag kurz vor der Pause durch. Ein verdienter Sieg, weil dem MFC Phönix im Spiel nach vorne fast nichts gelang und die SG gut verwaltete.

Lützels. II – SC Käfertal 2:4 (0:4)

In einem Spiel mit zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten unterlag Käfertal der TSG Lützelsachsen II und zog damit in der Tabelle an der TSG vorbei. Nachdem es zur Halbzeit schon 0:4 stand, schaltete Käfertal einen Gang zurück. Lützelsachsen konnte durch kluge Einwechslungen noch etwas Druck aufbauen.

SKV Sandh. – Am. Viernh. 9:1 (5:1)

Nach einem Traumstart der Viernheimer durch ein frühes Tor erlangte der SKV Sandhofen schnell die Spielkontrolle und ließ dem TSV Amicitia Viernheim II keine Chance. Nur Torhüter Wladislaw Ruck verhinderte eine höhere Niederlage. Beim SKV glänzte Oliveira Dos Santos mit einem Fünferpack.

Türk. Ed. – DJK Feudenh. 3:1 (0:1)

Den besseren Start in das Spiel erwischte die DJK Feudenheim und ging so mit einer Führung in die Halbzeit. Nach der Pause verloren die Feudenheimer zunehmend die Spielkontrolle an die entschlossene Spvgg Türkspor Edingen. Auch aufgrund der starken Willensleistung der Spvgg musste sich die DJK am Ende deutlich geschlagen geben.

SG Viernh. – Ilvesheim 1:3 (1:2)

Nachdem die SG Viernheim lange auf Augenhöhe mit der Spvgg Ilvesheim war, schwächten sich die Viernheimer durch zwei Platzverweise selbst.

Schriesh. – Weinheim II 2:5 (2:1)

In einem hochklassigen Spiel unterlag der SV Schriesheim der TSG Weinheim II, weil die TSG in der Schlussphase ihre Konter mustergültig ausspielte. Beide Torhüter zeichneten sich durch jeweils einen gehaltenen Handelfmeter aus.

FV Heddes. II – Wallst. II 8:0 (2:0)

Die SpVgg Wallstadt II unterlag dem FV Fortuna Heddesheim II deutlich. Die ohnehin schon starken Heddesheimer legten nach der Pause noch einen Zahn zu und dominierten das Spiel deutlich. Mit diesem Sieg verschaffte sich die Fortuna etwas Abstand zu den Abstiegsrängen.

Hohens. – ASV Feudenh. 1:2 (1:2)

Der ASV Feudenheim gewann gegen die SG Hohensachsen entgegen aller Erwartungen nur knapp. Der Führungstreffer kurz vor der Pause sorgte für den dennoch verdienten Sieg. Dem Tabellenletzten aus Hohensachsen gelang es in der zweiten Halbzeit nicht mehr, Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen.

Zum Thema