Lokalsport Mannheim

Basketball-Regionalliga Mannheim schafft Klassenerhalt

SG jubelt trotz Pleite

Archivartikel

STUTTGART.Es war ein schwarzer Tag für die Korbjäger der SG Mannheim. Beim MTV Stuttgart verlor das Team von Trainer Peter Eberhardt sein vorletztes Saisonspiel deutlich mit 67:91 (31:53). Die gute Nachricht: Da die Merlins Crailsheim verloren, können die Mannheimer zumindest nicht mehr Vorletzter werden und haben damit den Ligaverbleib vor dem abschließenden Spiel am Freitag gegen die Sunkings Saarlouis sicher. „Uns haben leider einige Spieler gefehlt. Wir sind mit nur acht Mann nach Stuttgart gefahren. Und dann hat sich auch noch in den ersten Minuten der Partie Marcel Maringer verletzt. Er konnte nicht mehr weiterspielen, das war ein weiterer herber Verlust“, erzählte SG-Coach Peter Eberhardt.

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (21:22) brachen die ersatzgeschwächten Mannheimer anfangs des zweiten Abschnitts ein. Sechs Minuten lang erzielte die SG keinen Korb mehr. Stuttgart zog auf 38:21 (16.) davon und baute auch nach einer Auszeit von Eberhardt den Vorsprung bis zur Pause sogar auf 22 Punkte aus. In der zweiten Hälfte spielten die Mannheimer wieder auf Augenhöhe mit. Doch die SG lief dem frühen Rückstand bis zum Schluss hinterher und verlor am Ende deutlich. Benjamin Kaufhold war mit 23 Punkten bester Werfer der Mannheimer. „Stuttgart war letztlich einfach zu stark für uns“, befand Eberhardt.

Die Mannheimer fielen in der Tabelle auf den drittletzten Rang zurück. Auf den wichtigen Alexander Kuhn muss Eberhardt am letzten Spieltag verzichten. Bereits gegen Stuttgart konnte der eifrige Punktesammler wegen Knieproblemen nicht auflaufen. bol