Lokalsport Mannheim

Basketball-Oberliga Nach der Niederlage der Sharks im Spitzenspiel in Leimen ist Mannheim nun erster Verfolger der KuSG

SG-Reserve nutzt Viernheims Patzer

Archivartikel

LEIMEN.Erneuter Rückschlag für die Sharks: Die Basketballer der BG Viernheim/Weinheim haben das Spitzenspiel in der Oberliga Baden bei der KuSG Leimen mit 79:84 (38:49) verloren. Damit rutschte das Team von Trainer Robin Zimmermann auf den dritten Rang ab und hat nun zwei Punkte Rückstand auf den ersten Platz.

Im ersten Viertel hielten die Sharks gut mit. Die Leimener führten nach den ersten zehn Minuten nur knapp mit 22:20. Doch dann schlichen sich bei den Viernheimern zu viele Fehler ein. In der Verteidigung bekamen die Sharks Probleme. Die KuSG hatte ein bessere Trefferquote und zog bis zur Pause auf 49:38 davon.

Die BG versuchte nach der Halbzeit dagegen zu halten. Salvatore Baragiola (20 Punkte) und Lukas Kreutzer (17) übernahmen Verantwortung. Die Sharks spielten ein ganz starkes drittes Viertel und lagen nach einer halben Stunde Spielzeit plötzlich mit 59:56 vorne. Doch die KuSG Leimen fing sich wieder. Patrick Heintzmann zog immer wieder stark zum Korb. Letztlich waren es Kleinigkeiten, die die Partie für die KuSG entschieden. Leimen hatte eine viel schlechtere Freiwurfquote und doch siegte die Heimmannschaft mit fünf Zählern Vorsprung.

Das Hinspiel hatten die Viernheimer zu Hause gegen Leimen mit 75:82 ebenfalls abgegeben. Damit haben die Sharks auch den direkten Vergleich, der am Ende bei Punktgleichheit noch wichtig werden könnte, verloren. Die Basketballgemeinschaft empfängt am Samstag, 18 Uhr, in der Weinheimer TSG-Halle den CVJM Lörrach. Das dürfte erneut eine knifflige Aufgabe für das Zimmermann-Team werden.

Unterdessen profitierte von der Niederlage der Viernheimer die Zweite Mannschaft der SG Mannheim. Das Team von Kapitän Martin Volpert feierte trotz vieler Ausfälle einen letztlich ungefährdeten 58:46 (42:28)-Auswärtserfolg bei der Zweiten Mannschaft des USC Freiburg. Damit ist die SG II weiter punktgleich mit dem Tabellenführer KuSG Leimen und darf weiter vom Aufstieg träumen.

Im Breisgau führten die Mannheimer, die nur mit acht Spielern antraten, nach dem ersten Viertel noch knapp mit 15:13. Dann zog die SG II aber entscheidend weg und hielt den USC II nach dem Seitenwechsel auf Distanz. Routinier Florian Erdinger erzielte 21 Punkte.

Die SG II trifft am Sonntag, 14 Uhr, im Gipfeltreffen in der Neckarstadter Bertha-Benz-Halle auf die KuSG Leimen. bol

Zum Thema