Lokalsport Mannheim

Basketball Mannheim hält gegen Tabellenführer lange mit

SG schlägt sich achtbar

Archivartikel

MANNHEIM.Die Basketballer der SG Mannheim haben sich im Heimspiel gegen den Regionalliga-Tabellenführer tapfer aus der Affäre gezogen. Das Team von Trainer Markus Mosig unterlag den Arvato College Wizards aus Karlsruhe 78:90 (41:50). „Dieses Spiel wird uns Selbstvertrauen für die kommende schwere Partie in Ulm geben. Wenn wir diese Leistung auch gegen andere Teams abrufen, werden wir die wichtigen Begegnungen gewinnen“, sagte Mosig.

Mannheim verschlief den Start, Karlsruhe zog auf 16:4 davon. Durch Dreier von Alexander Kuhn und Kapitän Benjamin Kaufhold, der gegen sein Ex-Team besonders motiviert war, verkürzten die Mannheimer auf 20:28 (10.). Im zweiten Viertel spielten die SG-Akteure auf Augenhöhe mit. „Leider haben wir in den abschließenden Minuten der ersten Halbzeit zu viele Fehler gemacht. Die Wizards konnten deshalb wieder wegziehen“, sagte Mosig.

Nach der Pause kamen die Mannheimer auf drei Punkte heran, doch im Schlussviertel mussten sie endgültig abreißen lassen. Kuhn war mit 22 Punkten Topscorer der SG und holte zudem elf Rebounds. Kaufhold erzielte 16 Punkte und sagte: „Wir hatten das Gefühl, dass wir was reißen könnten, es war ein gutes Spiel von uns.“ In der Tabelle stehen die Mannheimer auf dem zehnten Rang. Am Sonntag geht es beim punktgleichen Kontrahenten Ulm weiter. 

Zum Thema