Lokalsport Mannheim

Handball Derby gegen Oftersheim/Schwetzingen eine klare Sache

SGL verteidigt die Spitze

Archivartikel

Leutershausen.Als am Samstagabend kurz nach halb neun der Abpfiff in der Heinrich-Beck-Halle ertönte, rissen die Männer in Rot die Arme in die Luft. Die Handballer der SG Leutershausen hatten im Derby die HG Oftersheim/Schwetzingen mit 26:23 (18:10) bezwungen und damit die Tabellenführung in der 3. Liga Mitte verteidigt. Interessanter Nebenaspekt: Nun sind die Roten Teufel bereits seit acht Spielen in Folge ungeschlagen. Es läuft aktuell an der Bergstraße.

„Insgesamt haben wir vor allem in der Anfangsphase einen sehr guten Job gemacht und sind gut in unser Tempospiel gekommen“, sagte Frank Schmitt, der Trainer der Roten Teufel, nach der Partie, die schon zur Pause (18:10) entschieden war. Sein Gegenüber Holger Löhr, der selbst lange Zeit für die SGL als Spieler und Trainer auf dem Feld gestanden hatte und nun Schwetzingen trainiert, sah dies ähnlich: „Letztendlich war das ein verdienter Sieg für Leutershausen. Wir haben heute einfach zu viele Fehler gemacht.“

SGL: Hübe, Gärtner – Schreiber (1), Muth, Bernhardt, Schwarz, Rolka (5), Stippel, Ruß (1), Cirac (2), Schmitt, Wagner (2), Seganfreddo (5), Mantek, Pauli (10/5). red

Zum Thema